Methodentag

Die Landhausschule  hat sich intensiv damit auseinandergesetzt, welche Methoden wann und mit welchem Ziel eingesetzt werden. Die Ergebnisse sind aufeinander aufbauend aufgeführt, so dass die Schüler, die Ende Klasse 4 die Landhausschule verlassen, die wichtigsten Methoden kennengelernt haben und eine Methodenkompetenz angebahnt wurde, die die Kinder beim Lernen in den weiterführenden Schulen nachhaltig unterstützt. Das Methodencurriculum kann im Schulportfolio eingesehen werden.

Um einzelne Methoden noch gezielter trainieren zu können, gibt es zwei Mal im Schuljahr Methodentage, an denen bestimmte Methoden in den einzelnen Klassenstufen noch bewusster eingeübt werden.

Die Methodentage finden jeweils im September und im Februar, zu Beginn eines Schulhalbjahres statt.

Überblick über die Inhalte des Methodentages in den einzelnen Klassenstufen, die genutzten Materialien befinden sich im Methodenordner:

Klassenstufe

September

Februar

1. Klasse

Entfällt, da Schüler noch nicht eingeschult

Sauber und akkurat ausschneiden und einkleben

„Scherenführerschein“

2. Klasse

Ordnung am Arbeitsplatz und im Schulranzen, Führung HA-Heft

„Füllerführerschein“

3. Klasse

Heftgestaltung, Seitengestaltung, Plakatgestaltung

Einführung Igelheftchen (s. RS-Konzept der LHS)

4. Klasse

Stärkung sozialer Kompetenzen – Patenschaften für Erstklässler - Vorbereitungen

Kennenlernen des Textknackers